ARAMEAN YOUTH UNION – Junge Aramäische Union

We are the future!

Termine im Bundeskanzleramt und im Deutschen Bundestag in Berlin am 26./27. März 2012

Shlomo liebe AramäerInnen,


der Aramäische Dachverband ist mal wieder zu politischen Terminen in Berlin aktiv gewesen. In einer sehr straff organisierten 2-Tagesagenda konnte der Bundesvorsitzende des Dachverbands der Aramäer in Deutschland, Daniyel Demir, hoffnungsvolle Nachrichten und einen nachweisbaren Erfolg für das Kloster Mor Gabriel und die Aramäische Gemeinschaft in der Türkei vermelden.


Eine Zusammenfassung der Termine im Bundeskanzleramt und im Deutschen Bundestag in Berlin am 26./27. März 2012:

26.03.12 – Persönliche Übergabe des ´Offenen Briefes´ des Dachverbands der Aramäer in Deutschland vom 12.12.11, mitunterzeichnet von zahlreichen Bundesverbänden und Organisationen, im Bundeskanzleramt.

http://www.cducsu.de/Titel__pressemitteilung_geschichtsfaelschung_in_tuerkischen_schulbuechern_ist_skandaloes/TabID__6/SubTabID__7/InhaltTypID__1/InhaltID__20779/Inhalte.aspx

http://fasd-online.de/index.php?option=com_content&view=article&id=146%3Aoffener-brief-an-die-bundesregierung-und-den-deutschen-bundestag&catid=35%3Anewsarchiv&Itemid=54

26.03.12 – Weitere Übergabe an den Bundestagspräsidenten, vertreten durch Herrn Michael Brand (CDU), stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für Menschenrechte und humanitäre Hilfe. Im Anschluss daran ergab sich ein sehr konstruktives und positives Gespräch, in dem Herr Brand u. a. seine persönlichen Eindrücke aus dem Kloster Mor Gabriel schilderte.

26.03.12 – Abschließend fand ein Arbeitstreffen mit der AG Menschenrechte und humanitäre Hilfe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion statt.

27.03.12 – Gespräch mit dem Bundestagsabgeordneten und Stellv. Fraktionsvorsitzenden der CDU/CSU Johannes Singhammer, der sehr klar und offen seine Position zum Ausdruck brachte und weiterhin seine Unterstützung hinsichtlich der Anliegen des Aramäischen Dachverbands zusagte.


Ergebnis dieser zahlreichen Arbeitstreffen des Aramäischen Dachverbandes in der Vergangenheit, ist jetzt der aktuelle Beschluss der CDU/CSU-Bundestagsfraktion in der gestrigen Fraktionssitzung, den Antrag „Fortbestand des Klosters Mor Gabriel sicherstellen“ wieder ins parlamentarische Verfahren einzubringen.

http://www.cducsu.de/Titel__pressemitteilung_existenz_des_klosters_mor_gabriel_ist_gradmesser_fuer_religionsfreiheit_in_der_tuerkei/TabID__6/SubTabID__7/InhaltTypID__1/InhaltID__21615/Inhalte.aspx

http://www.cducsu.de/Titel__initiativen/TabID__1/SubTabID__3/InhaltTypID__7/Inhalte.aspx


Aus Sicht des Dachverbands der Aramäer in Deutschland ist der Antrag der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, das Kloster und die Situation der Aramäer wieder auf die parlamentarische Bühne zu heben, als logische Konsequenz und Erfolg für den steten Einsatz in der Vergangenheit zu bewerten.

Bilder auf Facebook unter:

http://www.facebook.com/media/set/?set=a.328640087195591.75472.143597845699817&type=1&__adt=6


Der Bundesvorstand
Föderation der Aramäer in Deutschland

www.fasd-online.de
info@fasd-online.de

PDF-Datei: Fischbach_kas_22394-544-1-30

Advertisements

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 29. März 2012 von in Arbeitskreis JAU, Junge Aramäische Union.

RSS Blog von Gudrun Eussner

Neueste Twitter Meldungen!

Aktuelle Veranstaltungen!

Spendenaktion für die Aramäer und Christen in Syrien:


Vergesst uns nicht!

Deutschland steh zu deiner Verantwortung! Petition Unterschreiben!

Der Völkermord an 1,5 Millionen Armeniern, über 500.000 Aramäern und anderen christlichen Minderheiten, die Straflosigkeit der Täter, wird von Historikern als Blaupause für den Holocaust und weitere Völkermorde bezeichnet. Bereits Adolf Hitler sagte bei seiner zweiten Rede vor den Oberkommandierenden auf dem Obersalzberg am 22. August 1939 „Wer redet denn heute noch von der Vernichtung der Armenier?“. Die Leugnung eines Völkermords und die Straflosigkeit der Täter stellt einen Nährboden für weitere Völkermorde dar, welche heute immer noch stattfinden! Stoppt die Leugnung von Völkermorden und die Verunglimpfung der Opfer durch die Täter und ihre Nachfahren!

Yes, You Can Say ‘Genocide,’ Mr. Prim Minister Erdogan!

Aktuelle Bildergalerie

Archiv Kalender

März 2012
S M D M D F S
« Feb   Apr »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 877 Followern an

Kategorie

Archiv

%d Bloggern gefällt das: