ARAMEAN YOUTH UNION – Junge Aramäische Union

We are the future!

Eine Reise zu den Klöstern des Tur Abdin

Eine Reise zu den Klöstern des Tur Abdin

Kloster Deyrulzafaran

 

Bis zu 1500 m Seehöhe steigen die zwischen der türkischen Provinzhauptstadt Mardin im Westen und der Kreisstadt Cizre im Osten gelegenen Mardin Berge (Mardin Dağları) an, wenn man von der südlichen Grenzstadt Nusaybin, dem alten Nisibis, oder aus dem Westen von Şanlıurfa / Edessa, der Hauptstadt des aramäischen Königreiches Osrhoëne, den Tur Abdin, den „Berg der Knechte Gottes“ erreichen will. Dieses unfruchtbar scheinende Karstgebirge mit seinen teilweise bizarren, von vielen Höhlen durchzogenen Felsformationen am Oberlauf des Tigris, dessen terrassierte Hochebenen landwirtschaftlich immer stärker erschlossen werden, ist eine seit Jahrtausenden besiedelte Kulturlandschaft, in der auch heute noch eine aramäisch sprechende Minderheit syrischer Christen lebt. Sie bildeten einst die Stammbevölkerung des Tur Abdin. Die meisten von ihnen haben auf Grund der in der Südosttürkei lange Zeit herrschenden unruhigen politischen Gegebenheiten ihre Heimat verlassen und sind ins Ausland abgewandert. Heute hat man den Eindruck, dass sich die Verhältnisse radikal verbessern und auch die geringe Zahl christlicher Bürgerinnen undBürger hoffnungsfroher in die Zukunft blicken lassen.

 

Dieses Bergland mit seinen alten Traditionen war vor allem für die Ausbreitung des Christentums von größter Bedeutung. Es sei in diesem Zusammenhang u. a. auf das umfassende, von Hans Hollerweger (Linz) verfaßte Werk hingewiesen (Hollerweger H., Lebendiges Kulturerbe – Turabdin. Wo die Sprache Jesu gesprochen wird, Freunde des Turabdin, Linz 1999).

 

Weiterlesen lohnt sich: http://www.sg.org.tr/gemeinde/index.php?id=2422

Hinweis: Zu diesem Artikel finden auch bald Sendungen im Deutschem Fernsehen:

Datum 26.04.12 | 01:03 – 01:30 UTC
Weitere Ausstrahlungen 
26.04.12 | 04:30 – 05:00 UTC
26.04.12 | 16:03 – 16:30 UTC
27.04.12 | 06:30 – 07:00 UTC

Es ist eines der ältesten christlichen Klöster der Welt: Die syrisch-orthodoxe Klosterkirche Mor Gabriel im Südosten der Türkei. Doch der Orden lebt im Streit mit den umliegenden Kurdendörfern.

In mehreren Gerichtsverfahren geht es um Vorwürfe, das Kloster habe sich die umliegenden Ländereien unrechtmäßig angeeignet. Auch die staatliche Forstbehörde gehört zu den Klägern, was die Klosteräbte für ein Zeichen religiöser Diskriminierung hält. In den letzten Jahren waren verstärkt wieder syrisch-orthodoxe Kirchenmitglieder in ihre Heimat rund um den heiligen Berg Tur Abdin zurückgekehrt. Ein Neuanfang nachdem in den letzten Jahrzehnten mehr als 300.000 Christen die Gegend verlassen hatten, um Verfolgung und Unterdrückung zu entgehen.

Advertisements

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 24. April 2012 von in Artikel über Aramäer, News aus aller Welt.

Neueste Twitter Meldungen!

Aktuelle Veranstaltungen!

Spendenaktion für die Aramäer und Christen in Syrien:


Vergesst uns nicht!

Deutschland steh zu deiner Verantwortung! Petition Unterschreiben!

Der Völkermord an 1,5 Millionen Armeniern, über 500.000 Aramäern und anderen christlichen Minderheiten, die Straflosigkeit der Täter, wird von Historikern als Blaupause für den Holocaust und weitere Völkermorde bezeichnet. Bereits Adolf Hitler sagte bei seiner zweiten Rede vor den Oberkommandierenden auf dem Obersalzberg am 22. August 1939 „Wer redet denn heute noch von der Vernichtung der Armenier?“. Die Leugnung eines Völkermords und die Straflosigkeit der Täter stellt einen Nährboden für weitere Völkermorde dar, welche heute immer noch stattfinden! Stoppt die Leugnung von Völkermorden und die Verunglimpfung der Opfer durch die Täter und ihre Nachfahren!

Yes, You Can Say ‘Genocide,’ Mr. Prim Minister Erdogan!

Aktuelle Bildergalerie

Archiv Kalender

April 2012
S M D M D F S
« Mrz   Mai »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 877 Followern an

Kategorie

Archiv

%d Bloggern gefällt das: