ARAMEAN YOUTH UNION – Junge Aramäische Union

We are the future!

Hakenkreuz-Schmiererei verärgert Anwohner

Hakenkreuz-Schmiererei verärgert Anwohner

Von Adrian Hoffmann

Heilbronn – Passanten schütteln ungläubig den Kopf: Unbekannte haben ein Hakenkreuz auf die Wand eines Hauses in der Kirchhausener Schlossstraße gesprüht – gleich gegenüber von der katholischen Kirche. Die Polizei ermittelt in Zusammenarbeit mit dem Staatsschutz.

Der 35-jährige Hausbesitzer ärgert sich sehr. Die Fassade sei erst vor einem Jahr erneuert worden. Und jetzt, offenbar in der Nacht auf Sonntag, hat schon wieder jemand zugeschlagen. Das mit silberner Farbe gesprühte Hakenkreuz – das seit der Nacht auf den 1. Mai nicht zu übersehen ist – wurde mit schwarzer Farbe durchgestrichen, eine geballte Faust ist daneben abgebildet, dazu der Schriftzug: „Rassisten fisten!“

„Was soll ich sagen?“, fragt der Mann – geboren und aufgewachsen im Kosovo – im Gespräch mit unserer Zeitung. „Wie kann man so Kind im Kopf sein, dass man so etwas macht?“

»Deutsche Kultur« hat jemand auf der Glastür einer mittlerweile leerstehenden Pizzastube hinterlassen. Fotos: Adrian Hoffmann

Ein paar Meter weiter ist ein weiterer silberner Schriftzug zu sehen. „Deutsche Kultur“ hat jemand auf der Glastür einer mittlerweile leerstehenden Pizzastube hinterlassen. Ein NPD-Aufkleber findet sich daneben, wie an so manchen Stellen im Ort.

http://www.stimme.de/heilbronn/hn/Hakenkreuz-Schmiererei-veraergert-Anwohner;art31502,2450428

Advertisements

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 7. Mai 2012 von in Artikel über Aramäer, Diaspora.

Neueste Twitter Meldungen!

Aktuelle Veranstaltungen!

Spendenaktion für die Aramäer und Christen in Syrien:


Vergesst uns nicht!

Deutschland steh zu deiner Verantwortung! Petition Unterschreiben!

Der Völkermord an 1,5 Millionen Armeniern, über 500.000 Aramäern und anderen christlichen Minderheiten, die Straflosigkeit der Täter, wird von Historikern als Blaupause für den Holocaust und weitere Völkermorde bezeichnet. Bereits Adolf Hitler sagte bei seiner zweiten Rede vor den Oberkommandierenden auf dem Obersalzberg am 22. August 1939 „Wer redet denn heute noch von der Vernichtung der Armenier?“. Die Leugnung eines Völkermords und die Straflosigkeit der Täter stellt einen Nährboden für weitere Völkermorde dar, welche heute immer noch stattfinden! Stoppt die Leugnung von Völkermorden und die Verunglimpfung der Opfer durch die Täter und ihre Nachfahren!

Yes, You Can Say ‘Genocide,’ Mr. Prim Minister Erdogan!

Aktuelle Bildergalerie

Archiv Kalender

Mai 2012
S M D M D F S
« Apr   Jun »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 877 Followern an

Kategorie

Archiv

%d Bloggern gefällt das: