ARAMEAN YOUTH UNION – Junge Aramäische Union

We are the future!

Deutschland steh zu deiner Verantwortung! Anerkennung des Völkermords an den Armeniern und Aramäern

Deutschland steh zu deiner Verantwortung! Anerkennung des Völkermords an den Armeniern und Aramäern

Zur Petition: http://www.avaaz.org/de/petition/Deutschland_steh_zu_deiner_Verantwortung_Anerkennung_des_Volkermords_an_den_Armeniern_und_Aramaern/

Bei einem Bürgergespräch am 3. Juli 2012 teilte unsere Bundeskanzlerin Angela Merkel mit, dass Sie ein Gesetz gegen die Leugnung des Völkermords an den Armeniern und Aramäern nicht unterstützen werde. Sie begründete dies damit, dass eine Aufarbeitung der „Ereignisse“ von 1915/1916 in erster Linie die Pflicht der beiden betroffenen Staaten Türkei und Armenien sei. Mit dieser Äußerung fällt Angela Merkel weit hinter die Position des Deutschen Bundestages zurück, der 2005 eine Rolle des Deutschen Reichs bei diesen Ereignissen einstimmig anerkannt hat.

Warum ist es wichtig das Deutschland diesen Völkermord anerkennt? Was hat dieser Völkermord mit Deutschland zu tun?
Gerade Deutschland müsste am besten wissen, welch verheerende Wirkung solch ein Völkermord auf das Zusammenleben von Opfern und Tätern haben kann. Weitaus schlimmer wird es, wenn solch ein Völkermord über Jahrzehnte hinweg von den Tätern geleugnet wird und die Opfer öffentlich verunglimpft und als „Lügner“ bezeichnet werden! Durch die Leugnung eines Völkermords wird dieser kontinuierlich fortgesetzt, da die Leugnung eines Völkermords als dessen letzter und integraler Bestandteil angesehen wird. Ein Völkermord endet folglich erst mit der Anerkennung dieses Verbrechens durch die Täter.
Bis heute hat noch jede türkische Regierung bestritten, was für die Mehrheit der internationalen Historiker längst geklärt und dokumentarisch gut belegt ist: Die jungtürkische Regierung des Osmanischen Reiches hat während des Ersten Weltkrieges die systematische Ausrottung der Armenier und anderer christlicher Minderheiten, wie Aramäer/Assyrer und Pontos-Griechen betrieben. Die Verstrickung des Deutschen Reichs in den Völkermord an den Armeniern und Aramäern im Osmanischen Reich ist gut dokumentiert – Deutsche Militärs sind mitverantwortlich und tragen Mitschuld an den Massakern. Etwa 800 deutsche Offiziere waren integraler Bestandteil der türkischen Armee, gehörten ihrem Kommando und ihrem Generalstab an. Deutsche Offiziere unterzeichneten Befehle, die zu Deportationen führten. Darunter zählen unter anderem Oberstleutnant Sylvester Boettrich, der den Befehl unterzeichnete, der die Entlassung und Deportation tausender Armenier zur Folge hatte; der preußische Generalmajor Friedrich Bronsart von Schellendorf sowie der preußische General Colmar Feiherr von der Goltz, die ebenfalls die Deportationen der Armenier unterstützten; Artillerieoffizier Graf Eberhard Wolffskeel von Reichenberg, der im Herbst 1915 das armenische Viertel der ostanatolischen Stadt Urfa beschießen ließ oder Oberst Otto von Feldmann, der seinen Rat gab, „zu bestimmten Zeiten gewisse Gebiete […] von Armeniern freizumachen“.

Schon damals hat Deutschland alles daran getan, um Berichte über die Massaker an Armeniern zu unterdrücken. So wurden etwa Journalisten vom Kriegspresseamt angewiesen, über die „armenische Frage“ zu schweigen. Und auch heute wird weiter geschwiegen, die Leugnung dieses Völkermords und die Verunglimpfung und Diffamierung der Opfer geduldet. Man lässt zu, dass türkische Gemeinden in Deutschland die Lehrpläne deutscher Schulen bestimmen. So wurde im Januar 2005 der Verweis auf den Völkermord an den Armeniern aus dem brandenburgischen Lehrplan gestrichen, weil türkische Diplomaten dagegen vehement protestiert hatten. Heute jedoch, ist Brandenburg das einzige Bundesland, das über die Massaker an den Armeniern im Osmanischen Reich aufklärt! In den restlichen Bundesländern wird über diesen Teil der „deutschen“ Geschichte aus falscher Rücksichtnahme gegenüber den „Nachfahren der Täter“ geschwiegen und Aufklärung verhindert!

Hiermit appelliere ich an den Deutschen Bundestag, sich nicht den Protesten türkischer Mitbürger und Völkermord-Leugner in Deutschland zu unterwerfen. Sich nicht aus Angst, den Verbündeten Türkei zu verärgern, die Leugnung eines Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu dulden. Ich appelliere an den Deutschen Bundestag, zu der Mitverantwortung bei diesem Völkermord zu stehen und diese nicht ängstlich von sich zu weisen! Ich appelliere an den Deutschen Bundestag, wie bereits bei der Aufarbeitung des Holocausts, auch hier weiterhin ein Vorbild zu sein und diesen Völkermord in aller Klarheit öffentlich anzuerkennen und zu verurteilen!

An meine Deutschen Mitbürger: Was würden Sie tun, wenn Ihre Familien erschlagen, erdrosselt, gekreuzigt, erschossen oder auf Todesmärsche in die mesopotamische Wüste geschickt wurden wären? Was würden Sie tun, wenn die Nachfahren der Täter Sie daraufhin als Lügner bezeichnen würden, nur weil Sie eine historische Wahrheit erzählen und Anerkennung und Wiedergutmachung erwarten? Was würden Sie tun, wenn das Land in dem Sie leben (Deutschland) als Mittäter zu all dem schweigt, weil es Angst vor der Reaktion der türkischen Bürger in Deutschland hat? Was würden Sie tun wenn Sie wüssten, dass der Täter, die heutige Türkei, sich in Millionen/Milliardenhöhe an dem Tod ihrer Vorfahren bereichert hat und die Täter bis heute ungestraft geblieben sind?

Bitte unterschreiben Sie, um endlich Gerechtigkeit walten zu lassen. Bitte unterschreiben Sie und geben Sie Ihre Stimme dafür, dass Verantwortliche eines Völkermords nicht straffrei bleiben dürfen und verhindern Sie dadurch zukünftige Straflosigkeit bei Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Setzen Sie ein Zeichen für eine bessere Zukunft!

HIER GEHT ES ZUR PETITION: http://www.avaaz.org/de/petition/Deutschland_steh_zu_deiner_Verantwortung_Anerkennung_des_Volkermords_an_den_Armeniern_und_Aramaern/

Advertisements

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 13. Juli 2012 von in Artikel über Aramäer, Völkermord - Christenverfolgung.

Neueste Twitter Meldungen!

Aktuelle Veranstaltungen!

Spendenaktion für die Aramäer und Christen in Syrien:


Vergesst uns nicht!

Deutschland steh zu deiner Verantwortung! Petition Unterschreiben!

Der Völkermord an 1,5 Millionen Armeniern, über 500.000 Aramäern und anderen christlichen Minderheiten, die Straflosigkeit der Täter, wird von Historikern als Blaupause für den Holocaust und weitere Völkermorde bezeichnet. Bereits Adolf Hitler sagte bei seiner zweiten Rede vor den Oberkommandierenden auf dem Obersalzberg am 22. August 1939 „Wer redet denn heute noch von der Vernichtung der Armenier?“. Die Leugnung eines Völkermords und die Straflosigkeit der Täter stellt einen Nährboden für weitere Völkermorde dar, welche heute immer noch stattfinden! Stoppt die Leugnung von Völkermorden und die Verunglimpfung der Opfer durch die Täter und ihre Nachfahren!

Yes, You Can Say ‘Genocide,’ Mr. Prim Minister Erdogan!

Aktuelle Bildergalerie

Archiv Kalender

Juli 2012
S M D M D F S
« Jun   Aug »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 877 Followern an

Kategorie

Archiv

%d Bloggern gefällt das: