ARAMEAN YOUTH UNION – Junge Aramäische Union

We are the future!

„Jeder Mensch ist ein Wunder“

180 Teilnehmer beim 17. ökumenischen Kinderbibeltag in der Grundschule Nassachtal

 

Am Buß- und Bettag waren alle Schulen im Landkreis Haßberge geschlossen. Alle? Nein! In der Grundschule im Nassachtal in Haßfurt besuchten gut 180 Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren den 17. ökumenischen Kinderbibeltag unter dem Thema „Wunder gibt es immer wieder“. Sie hatten viel Spaß beim Geschichten hören, Singen, Spielen, Basteln und gemeinsamen Essen.

Der Kinderbibeltag der evangelischen Kirchengemeinde Haßfurt und der katholischen Pfarrei Haßfurt wurde von Diakon Marco Schindler und von Gemeindereferent Markus Fastenmeier sowie von 21 ehrenamtlichen Mitarbeitern aus der Jugend- und Ministrantenarbeit oder aus den Kindergottesdienstteams ausgerichtet, darunter auch die Konrektorin der Schule, Christine Männer, und die Lehrerinnen Dorothee Abert und Andrea Ort. „Unser Ziel ist es, dass die Kinder etwas von Gott erfahren, Gemeinschaft erleben und sich mit bestimmten Aspekten des Glaubens auseinandersetzen“, so Schindler.

Im Mittelpunkt stand die Wundererzählung von der Heilung des aramäischen Feldherrn Naaman aus dem zweiten Buch der Könige des Alten Testaments. „Es ist ein Wunder, dass Naaman vom Propheten Elisa vom Aussatz geheilt wurde“, berichteten Miriam (Miriam Ruff), Lydia (Felicia Jilke) und Sarah (Nora Koppitz) in einem kleinen Szenenspiel mit Marco Schindler. „Und es ist ein Wunder, dass sich am Ende der aramäische Feldherr und der israelitische Prophet, obwohl die Aramäer Israel in einer Schlacht besiegt hatten, die Hände gereicht haben.“ Aber nicht nur diese Wunder, sondern auch der Glaube, dass vor Gott jeder Mensch ein Wunder ist, wurde den Kindern nähergebracht. Sie durften in einen Spiegel sehen und sich selbst als „Wunder“ erkennen.

Nach einigen Liedern, die von Pfarrer Gerhard Barfuß, Dorothee und Miriam Abert sowie Markus Fastenmeier instrumental begleitet wurden, lernten sich Kinder in kleinen Gruppen etwas näher kennen und vertieften mit ihren Betreuern das Thema. Sie spielten und sangen, bastelten Wundertüten, malten mit Zauberkreide, fertigten Wunderkugeln aus Filz, stellten Wunder-Collagen her und spielten das selbst gebastelte Spiel „Mensch, wundere dich nicht“. Natürlich aßen sie auch gemeinsam zu Mittag und verzehrten am Nachmittag Zuckerschnecken.

Am Schluss gaben alle im gemeinsamen Plenum in der Turnhalle mit Markus Fastenmeier einen kleinen Eindruck von dem, was sie an diesem Tag erlebt hatten. Und sie erhielten den Segen.

http://www.mainpost.de/regional/hassberge/-Jeder-Mensch-ist-ein-Wunder;art1726,7150826

Advertisements

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 23. November 2012 von in News aus aller Welt.

Neueste Twitter Meldungen!

Aktuelle Veranstaltungen!

Spendenaktion für die Aramäer und Christen in Syrien:


Vergesst uns nicht!

Deutschland steh zu deiner Verantwortung! Petition Unterschreiben!

Der Völkermord an 1,5 Millionen Armeniern, über 500.000 Aramäern und anderen christlichen Minderheiten, die Straflosigkeit der Täter, wird von Historikern als Blaupause für den Holocaust und weitere Völkermorde bezeichnet. Bereits Adolf Hitler sagte bei seiner zweiten Rede vor den Oberkommandierenden auf dem Obersalzberg am 22. August 1939 „Wer redet denn heute noch von der Vernichtung der Armenier?“. Die Leugnung eines Völkermords und die Straflosigkeit der Täter stellt einen Nährboden für weitere Völkermorde dar, welche heute immer noch stattfinden! Stoppt die Leugnung von Völkermorden und die Verunglimpfung der Opfer durch die Täter und ihre Nachfahren!

Yes, You Can Say ‘Genocide,’ Mr. Prim Minister Erdogan!

Aktuelle Bildergalerie

Archiv Kalender

November 2012
S M D M D F S
« Okt   Dez »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 877 Followern an

Kategorie

Archiv

%d Bloggern gefällt das: