ARAMEAN YOUTH UNION – Junge Aramäische Union

We are the future!

Aufständische gehen brutal gegen Christen vor

Im syrischen Bürgerkrieg gehen Aufständische teilweise mit brutaler Gewalt gegen Christen vor.

Die von salafistischen syrischen Audständischen geschändete armenische St.-Georg-Kirche in Aleppo.

Foto: PD
   Die von salafistischen syrischen Audständischen geschändete armenische St.-Georg-Kirche in Aleppo.

Zu den Übergriffen der »Freien Armee« zählen Plünderungen und Schändungen christlicher Symbole wie Kreuze, Ikonen und Heiligenbilder. Eine syrisch-orthodoxe Kirche in Ras al-Ain wurde gestürmt. An Kontrollpunkten bedrohen, beleidigen und beschimpfen Angehörige der Freien Armee christliche Buspassagiere, berichtet die Assyrische Demokratische Organisation (ADO) mit Sitz in Augsburg.

In einem Schreiben an das syrische Oppositionsbündnis »Nationale Koalition« prangert sie solche Menschenrechtsverletzungen an. Sie unterschieden sich nicht von den Taten des Assad-Regimes und seien mit den Lehren und Werten des Islam unvereinbar. Noch nie sei so etwas in der Kultur und Tradition der syrischen Gesellschaft vorgekommen, denn diese sei geprägt von religiöser Toleranz und Koexistenz. Das kriminelle Verhalten schade ferner dem Ruf der Revolution und schwäche die Befreiungsbewegung, die eine humane Gesellschaft schaffen wolle. Die Ängste der Christen vor einem fanatischen Islamismus würden verstärkt und die Auswanderung beschleunigt. ADO appelliert an die Führung der syrischen Opposition, kriminelle Praktiken öffentlich zu verurteilen sowie weitere Übergriffe gegen die christliche Bevölkerung zu verhindern.

Der inzwischen 20 Monate währende Bürgerkrieg hat mindestens 40 000 Menschenleben gekostet. Mitte Dezember hatten Aufständische ein Alawiten-Dorf in der Provinz Hama angegriffen und 125 Menschen verletzt oder getötet.

http://www.sonntagsblatt-bayern.de/news/aktuell/2013_01_07_01.htm

Advertisements

RSS Blog von Gudrun Eussner

Neueste Twitter Meldungen!

Aktuelle Veranstaltungen!

Spendenaktion für die Aramäer und Christen in Syrien:


Vergesst uns nicht!

Deutschland steh zu deiner Verantwortung! Petition Unterschreiben!

Der Völkermord an 1,5 Millionen Armeniern, über 500.000 Aramäern und anderen christlichen Minderheiten, die Straflosigkeit der Täter, wird von Historikern als Blaupause für den Holocaust und weitere Völkermorde bezeichnet. Bereits Adolf Hitler sagte bei seiner zweiten Rede vor den Oberkommandierenden auf dem Obersalzberg am 22. August 1939 „Wer redet denn heute noch von der Vernichtung der Armenier?“. Die Leugnung eines Völkermords und die Straflosigkeit der Täter stellt einen Nährboden für weitere Völkermorde dar, welche heute immer noch stattfinden! Stoppt die Leugnung von Völkermorden und die Verunglimpfung der Opfer durch die Täter und ihre Nachfahren!

Yes, You Can Say ‘Genocide,’ Mr. Prim Minister Erdogan!

Aktuelle Bildergalerie

Archiv Kalender

Dezember 2012
S M D M D F S
« Nov   Jan »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 877 Followern an

Kategorie

Archiv

%d Bloggern gefällt das: