ARAMEAN YOUTH UNION – Junge Aramäische Union

We are the future!

Politiker starten Kampagne gegen Kirche

 


Foto: Timm Schamberger/dapd

Als wollten sie die Klage von Erzbischof Gerhard Ludwig Müller in der Weltbeweisen, haben Justizministerin Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) und Grünen-Chefin Claudia Roth erneut verleumderische und unwahre Behauptungen über Müller und die katholische Kirche zum Besten gegeben. Der hatte die gegenwärtige Kritik an der Kirche mit totalitären Systemen verglichen.

Müller hatte außerdem eine »eine künstlich erzeugte Wut« und »gezielte Diskreditierungskampagnen gegen die katholische Kirche in Nordamerika und in Europa« beklagt.

Die Justizministerin, die immer wieder mit kirchenfeindlichen Äußerungen hervortritt, sagte: »Vergleiche mit dem Holocaust sind geschmacklos, wenn es um unterschiedliche Auffassungen in unserer Gesellschaft zu aktuellen Fragen wie auch der Rolle der Ehe, Familie und eingetragenen Lebenspartnerschaften geht«. Müller hat diesen Vergleich allerdings nie gezogen. Die Justizministerin ist Mitglied im Beirat der Humanistischen Union, einer religions- und kirchenfeindlichen Vereinigung.

Die Grünen-Chefin brabbelte wie üblich ahnungslos etwas von »Mittelalter« und »moderner Gesellschaft«. Darüber hinaus redete sie von »Vorfällen wie die eiskalte Abweisung einer vergewaltigten Frau durch eine katholische Klinik« – und unterstellte damit wahrheitswidrig, dass ein katholisches Krankenhaus in Köln einer vergewaltigten Frau die Hilfe verweigert habe.

Roth ist vor ein paar Jahren durch die Verleumdung des ehemaligen Augsburger Bischofs Walter Mixa hervorgetreten. Mixa hatte eine Initiative von Familienministerin von der Leyen kritisiert und gesagt, damit würde sie Frauen zu »Gebärmaschinen« degradieren. Darauf hatte Roth in Verkehrung der Tatsachen behauptet, Mixa wolle Frauen zu »Gebärmaschinen« degradieren.

 

Mehr dazu auf welt.de und spiegel.de

Quelle: http://www.freiewelt.net/nachricht-11754/politiker-starten-kampagne-gegen-kirche.html

Advertisements

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 4. Februar 2013 von in News aus aller Welt, Völkermord - Christenverfolgung.

Neueste Twitter Meldungen!

Aktuelle Veranstaltungen!

Spendenaktion für die Aramäer und Christen in Syrien:


Vergesst uns nicht!

Deutschland steh zu deiner Verantwortung! Petition Unterschreiben!

Der Völkermord an 1,5 Millionen Armeniern, über 500.000 Aramäern und anderen christlichen Minderheiten, die Straflosigkeit der Täter, wird von Historikern als Blaupause für den Holocaust und weitere Völkermorde bezeichnet. Bereits Adolf Hitler sagte bei seiner zweiten Rede vor den Oberkommandierenden auf dem Obersalzberg am 22. August 1939 „Wer redet denn heute noch von der Vernichtung der Armenier?“. Die Leugnung eines Völkermords und die Straflosigkeit der Täter stellt einen Nährboden für weitere Völkermorde dar, welche heute immer noch stattfinden! Stoppt die Leugnung von Völkermorden und die Verunglimpfung der Opfer durch die Täter und ihre Nachfahren!

Yes, You Can Say ‘Genocide,’ Mr. Prim Minister Erdogan!

Aktuelle Bildergalerie

Archiv Kalender

Februar 2013
S M D M D F S
« Jan   Mrz »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
2425262728  

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 877 Followern an

Kategorie

Archiv

%d Bloggern gefällt das: