ARAMEAN YOUTH UNION – Junge Aramäische Union

We are the future!

Westerwelle kritisiert Extremismus in Syriens Opposition

Istanbul (Reuters) – Bundesaußenminister Guido Westerwelle hat die syrischen Rebellen aufgefordert, von radikalen Islamisten Abstand zu nehmen.

Die Bundesregierung erwarte, dass sich die Opposition klar von „terroristischen und extremistischen“ Kräften distanziere, sagte Westerwelle am Samstag in Istanbul bei einem Treffen mit syrischen Oppositionsführern.

Anders als Großbritannien und Frankreich sieht die Bundesregierung Waffenlieferungen an die Rebellen skeptisch, weil sie in die Hände von Extremisten geraten könnten. Diese Frage müsse jedoch in der Europäischen Union (EU) diskutiert werden, sagte Westerwelle. „Wir sind der Überzeugung, dass eine militärische Lösung nicht das Ziel ist, sondern das Ziel ist eine politische Lösung“, erläuterte er.

SYRISCHE OPPOSITION DISTANZIERT SICH VON TERRORISMUS

Das größte syrische Oppositionsbündnis distanzierte sich unterdessen von „allen Formen des Terrorismus“. In Istanbul erklärte die Nationalkoalition am Sonntag außerdem, Racheakte gegen jegliche Gruppen in Syrien werde sie nicht zulassen. Zugleich versicherte das Bündnis, die Waffen der Opposition würden nicht in falsche Hände geraten.

Der britische Außenminister William Hague erklärte, in den kommenden Wochen werde die EU über Lockerungen des Embargos beraten, das die Lieferung von Waffen an syrische Rebellen bislang untersagt. Nach Ansicht Großbritanniens und Frankreichs gebe es gute Argumente für einen solchen Schritt. Die Opposition habe sich klar zu einer demokratischen Lösung des Konflikts in Syrien bekannt.

US-Außenminister John Kerry sagte der Opposition eine Verdoppelung der Hilfen auf 250 Millionen Dollar zu. Dazu gehören allerdings keine Waffen. Jede künftige Unterstützung solle über den Obersten Militärrat der Rebellen gewährt werden, sagte Kerry.

http://de.reuters.com/article/worldNews/idDEBEE93K01520130421

Advertisements

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 21. April 2013 von in Exstremismus/Terrorismus, News aus aller Welt.

Neueste Twitter Meldungen!

Aktuelle Veranstaltungen!

Spendenaktion für die Aramäer und Christen in Syrien:


Vergesst uns nicht!

Deutschland steh zu deiner Verantwortung! Petition Unterschreiben!

Der Völkermord an 1,5 Millionen Armeniern, über 500.000 Aramäern und anderen christlichen Minderheiten, die Straflosigkeit der Täter, wird von Historikern als Blaupause für den Holocaust und weitere Völkermorde bezeichnet. Bereits Adolf Hitler sagte bei seiner zweiten Rede vor den Oberkommandierenden auf dem Obersalzberg am 22. August 1939 „Wer redet denn heute noch von der Vernichtung der Armenier?“. Die Leugnung eines Völkermords und die Straflosigkeit der Täter stellt einen Nährboden für weitere Völkermorde dar, welche heute immer noch stattfinden! Stoppt die Leugnung von Völkermorden und die Verunglimpfung der Opfer durch die Täter und ihre Nachfahren!

Yes, You Can Say ‘Genocide,’ Mr. Prim Minister Erdogan!

Aktuelle Bildergalerie

Archiv Kalender

April 2013
S M D M D F S
« Mrz   Mai »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 877 Followern an

Kategorie

Archiv

%d Bloggern gefällt das: