ARAMEAN YOUTH UNION – Junge Aramäische Union

We are the future!

Entführte Aramäerin ist Tot – Die Frau wurde Opfer eines Verbrechens

Altenstadt: Vermisste Frau offenbar getötet
Altenstadt. Eine am Donnerstag als vermisst gemeldete 46 Jahre alte Frau aus Altenstadt (Wetterau) ist offenbar einem Verbrechen zum Opfer gefallen. Wie die Polizei in Friedberg und die Gießener Staatsanwaltschaft am Sonntag mitteilten, wurde die Frau am Freitagabend in einem Waldstück zwischen Limeshain – Rommelhausen und Nidderau – Ostheim tot aufgefunden.

Zwei Spaziergänger hatten den leblosen Körper neben einem Waldweg gefunden, nachdem ihr Hund sie auf die Stelle aufmerksam machte. Die beiden Zeugen verständigten die Polizei. Die ebenfalls informierten Rettungskräfte konnten wenig später nur noch den Tod der Frau feststellen. Erste eingeleitete Ermittlungen bestätigten schnell den Verdacht, dass es sich bei der gefundenen Leiche um die gesuchte 46 Jährige handelt. Die Leiche wurde am Samstagnachmittag in Gießen obduziert. Die Mediziner stellten dabei massive Verletzungen am Oberköper fest. Die Staatsanwaltschaft in Gießen hat Ermittlungen wegen eines Tötungsdeliktes eingeleitet.

Die Altenstädterin war bereits am Donnerstagnachmittag durch ihre Familie vermisst gemeldet worden. Sie hatte am Donnerstagvormittag offensichtlich noch eine Putzstelle in einem Restaurant in der Hanauer Straße aufgesucht und war seitdem spurlos verschwunden. Erste Suchmaßnahmen der Polizei brachten keinen Erfolg. Die Polizei sucht Zeugen, die im Laufe des vergangenen Donnerstages in dem Waldstück zwischen Rommelhausen und Ostheim verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Die Leiche wurde in der Gemarkung Nidderau – Ostheim aufgefunden. Die Stelle befindet sich, aus Richtung Rommelhausen kommend, rechtsseitig der dortigen Landesstraße unmittelbar nach einer Linkskurve. Etwa 300 Meter in dem Wald, neben einem befestigten Weg, wurde die Leiche durch die Zeugen entdeckt.

Die Polizei hat mehrere Fragen: Wer hat die 46 Jährige am Donnerstagmorgen im Raum Altenstadt noch gesehen? Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge im beschriebenen Waldgebiet am Donnertag wahrgenommen? Hinweise bitte an die Polizei in Friedberg, Tel. 06031 – 6010. +++ fuldainfo

http://www.fuldainfo.de/index.php?type=special&area=1&p=articles&id=27882

Advertisements

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 27. Mai 2013 von in Artikel über Aramäer, Diaspora, News aus aller Welt.

Neueste Twitter Meldungen!

Aktuelle Veranstaltungen!

Spendenaktion für die Aramäer und Christen in Syrien:


Vergesst uns nicht!

Deutschland steh zu deiner Verantwortung! Petition Unterschreiben!

Der Völkermord an 1,5 Millionen Armeniern, über 500.000 Aramäern und anderen christlichen Minderheiten, die Straflosigkeit der Täter, wird von Historikern als Blaupause für den Holocaust und weitere Völkermorde bezeichnet. Bereits Adolf Hitler sagte bei seiner zweiten Rede vor den Oberkommandierenden auf dem Obersalzberg am 22. August 1939 „Wer redet denn heute noch von der Vernichtung der Armenier?“. Die Leugnung eines Völkermords und die Straflosigkeit der Täter stellt einen Nährboden für weitere Völkermorde dar, welche heute immer noch stattfinden! Stoppt die Leugnung von Völkermorden und die Verunglimpfung der Opfer durch die Täter und ihre Nachfahren!

Yes, You Can Say ‘Genocide,’ Mr. Prim Minister Erdogan!

Aktuelle Bildergalerie

Archiv Kalender

Mai 2013
S M D M D F S
« Apr   Jun »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 877 Followern an

Kategorie

Archiv

%d Bloggern gefällt das: