ARAMEAN YOUTH UNION – Junge Aramäische Union

We are the future!

Wer Flüchtlinge aufnimmt, bekommt ein neues Haus

Wohin mit bis zu einer Million syrischen Flüchtlingen in einem Land, das halb so groß ist wie Hessen? Im Libanon gibt es eine Lösung, die auch den Libanesen selbst nutzt – Bauzuschüsse für Gastgeber.

Hakoum nimmt die geblümte Espresso-Tasse in ihre rechte Hand, blickt hinein und lächelt vielsagend. Durch den noch feuchten Kaffeesatz auf dem Boden der Tasse versucht die 31-Jährige in die Zukunft von Mounira zu blicken. „Dein Weg ist offen, und du willst immer das Gute für die Menschen. Du hast ein weißes Herz, es werden gute Tage kommen“, sagt sie.

Da muss auch Mounira lachen. Dass sie auch jetzt schon das Gute für die Menschen will, hat sie der Syrerin Hakoum bereits bewiesen. Denn schon seit einem Jahr lässt Mounira die junge Frau, die zusammen mit ihrer Familie vor dem Bürgerkrieg fliehen musste, in ihrem Haus in der libanesischen Stadt Zahlé wohnen. „Es fühlt sich an, als wären wir eine Familie“, sagt Hakoum. Sie muss keine Miete bezahlen – nicht einmal die Nebenkosten.

Weiterlesen: http://www.welt.de/politik/ausland/article123356904/Wer-Fluechtlinge-aufnimmt-bekommt-ein-neues-Haus.html

Advertisements

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 28. Dezember 2013 von in Exstremismus/Terrorismus, News aus aller Welt.

RSS Blog von Gudrun Eussner

Neueste Twitter Meldungen!

Aktuelle Veranstaltungen!

Spendenaktion für die Aramäer und Christen in Syrien:


Vergesst uns nicht!

Deutschland steh zu deiner Verantwortung! Petition Unterschreiben!

Der Völkermord an 1,5 Millionen Armeniern, über 500.000 Aramäern und anderen christlichen Minderheiten, die Straflosigkeit der Täter, wird von Historikern als Blaupause für den Holocaust und weitere Völkermorde bezeichnet. Bereits Adolf Hitler sagte bei seiner zweiten Rede vor den Oberkommandierenden auf dem Obersalzberg am 22. August 1939 „Wer redet denn heute noch von der Vernichtung der Armenier?“. Die Leugnung eines Völkermords und die Straflosigkeit der Täter stellt einen Nährboden für weitere Völkermorde dar, welche heute immer noch stattfinden! Stoppt die Leugnung von Völkermorden und die Verunglimpfung der Opfer durch die Täter und ihre Nachfahren!

Yes, You Can Say ‘Genocide,’ Mr. Prim Minister Erdogan!

Aktuelle Bildergalerie

Archiv Kalender

Dezember 2013
S M D M D F S
« Nov   Jan »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 877 Followern an

Kategorie

Archiv

%d Bloggern gefällt das: