ARAMEAN YOUTH UNION – Junge Aramäische Union

We are the future!

Mehr als 1.000 Menschen beim „Flashmob“ gegen Christenverfolgung

Mehr als 1.000 Menschen haben sich in 25 deutschen Städten an einem „Flashmob“ gegen die Verfolgung von Christen weltweit beteiligt. In Frankfurt am Main etwa beteiligten sich rund 200 Menschen an der Aktion, vor dem Kölner Dom waren laut dem dortigen „domradio“ etwa 60 Personen, so die Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) mit Berufung auf die vom überkonfessionellen Hilfswerk „Open Doors“ unterstützten privaten Initiatoren. Harry Weiß von „Open Doors“, der in Frankfurt dabei war, wertete den dortigen „Flashmob“ als Erfolg. Die Aktion sei auf großes Interesse der Passanten gestoßen. Zahlreiche Menschen hätten die Aktivisten angesprochen und das Informationsmaterial mitgenommen. Die spontane Aktion solle dazu beitragen, dass oft kaum bekannte Thema Christenverfolgung in vielen Ländern der Welt
publik zu machen und Hilfe für diese Menschen anzustoßen. Nach Angaben von Open Doors verlieren jährlich weltweit 100.000 bis 150.000 Menschen bei Christenverfolgungen ihr Leben.
(kna 12.01.2014 mc)

Dieser Text stammt von der Webseite http://de.radiovaticana.va/news/2014/01/12/d:_mehr_als_1.000_menschen_beim_%E2%80%9Eflashmob%E2%80%9C_gegen_christenverfolgung/ted-763392
des Internetauftritts von Radio Vatikan

Videoausschnitte folgen noch!

Advertisements

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 12. Januar 2014 von in Artikel über Aramäer, Völkermord - Christenverfolgung.

RSS Blog von Gudrun Eussner

Neueste Twitter Meldungen!

Aktuelle Veranstaltungen!

Spendenaktion für die Aramäer und Christen in Syrien:


Vergesst uns nicht!

Deutschland steh zu deiner Verantwortung! Petition Unterschreiben!

Der Völkermord an 1,5 Millionen Armeniern, über 500.000 Aramäern und anderen christlichen Minderheiten, die Straflosigkeit der Täter, wird von Historikern als Blaupause für den Holocaust und weitere Völkermorde bezeichnet. Bereits Adolf Hitler sagte bei seiner zweiten Rede vor den Oberkommandierenden auf dem Obersalzberg am 22. August 1939 „Wer redet denn heute noch von der Vernichtung der Armenier?“. Die Leugnung eines Völkermords und die Straflosigkeit der Täter stellt einen Nährboden für weitere Völkermorde dar, welche heute immer noch stattfinden! Stoppt die Leugnung von Völkermorden und die Verunglimpfung der Opfer durch die Täter und ihre Nachfahren!

Yes, You Can Say ‘Genocide,’ Mr. Prim Minister Erdogan!

Aktuelle Bildergalerie

Archiv Kalender

Januar 2014
S M D M D F S
« Dez   Feb »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 877 Followern an

Kategorie

Archiv

%d Bloggern gefällt das: