ARAMEAN YOUTH UNION – Junge Aramäische Union

We are the future!

Allmählich weicht die Angst

Was sie in Syrien durchgemacht haben, können sich hier nur Menschen vorstellen, die den ZweitenWeltkrieg noch miterlebten: Die syrische Familie Gabriel sucht in Deutschland Schutz vor Terror.

Zwei Zimmer, Küche und Bad in einem alten Haus an der Hauptstraße in Böhmenkirch. Gemütlich eingerichtet mit zusammengewürfelten Möbeln. Die Wände weiß tapeziert und von Fahdi Gabriel mit zartroter Farbe geschmackvoll dekoriert. Blumen zieren das Fenster im Wohnzimmer, geschenkte Vorhänge, selber passend gemacht, rahmen es ein.

Fahdi und Kristina Gabriel (Namen von der Redaktion geändert) schlafen mit ihren drei Kindern Meryam (13), Gabriel (8) und Nour (6) in Etagenbetten im einen Zimmer, das andere wird als Wohnzimmer genutzt. „Ja, es ist ein bisschen eng“, sagt Fahdi, „aber lieber schlaf ich mit der ganzen Familie in einem Zimmer, als mit viel Angst in einer großen Wohnung!“ Der Familienvater meint damit die vergangenen beiden Jahre in seiner Heimatstadt Al-Qamishli im Norden von Syrien. Eine Zeit, die „Syrien um 100 Jahre zurückgeworfen hat: Vorher ging es uns dort gut. Wir hatten als aramäische Christen keine Probleme mit den Muslimen in der Stadt“.

Weiterlesen: http://www.swp.de/geislingen/lokales/geislinger_alb/Allmaehlich-weicht-die-Angst;art5567,2631619

Advertisements

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 2. Juni 2014 von in Artikel über Aramäer, Diaspora, Völkermord - Christenverfolgung.

RSS Blog von Gudrun Eussner

Neueste Twitter Meldungen!

Aktuelle Veranstaltungen!

Spendenaktion für die Aramäer und Christen in Syrien:


Vergesst uns nicht!

Deutschland steh zu deiner Verantwortung! Petition Unterschreiben!

Der Völkermord an 1,5 Millionen Armeniern, über 500.000 Aramäern und anderen christlichen Minderheiten, die Straflosigkeit der Täter, wird von Historikern als Blaupause für den Holocaust und weitere Völkermorde bezeichnet. Bereits Adolf Hitler sagte bei seiner zweiten Rede vor den Oberkommandierenden auf dem Obersalzberg am 22. August 1939 „Wer redet denn heute noch von der Vernichtung der Armenier?“. Die Leugnung eines Völkermords und die Straflosigkeit der Täter stellt einen Nährboden für weitere Völkermorde dar, welche heute immer noch stattfinden! Stoppt die Leugnung von Völkermorden und die Verunglimpfung der Opfer durch die Täter und ihre Nachfahren!

Yes, You Can Say ‘Genocide,’ Mr. Prim Minister Erdogan!

Aktuelle Bildergalerie

Archiv Kalender

Juni 2014
S M D M D F S
« Mai   Jul »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 877 Followern an

Kategorie

Archiv

%d Bloggern gefällt das: