ARAMEAN YOUTH UNION – Junge Aramäische Union

We are the future!

Landesbischof Meister macht sich gegen Christenverfolgung stark

Der hannoversche Landesbischof Ralf Meister hat die Kirchen am Pfingstsonntag dazu aufgerufen, noch intensiver für die weltweit 100 Millionen verfolgten Christen einzutreten. Verfolgungen aus Glaubensgründen seien Verletzungen der Menschenrechte und gefährdeten den Frieden in der Welt, sagte der evangelische Theologe.

HANNOVER. „Unsere Stimme muss klar sein, und sie darf sich nicht politischer Diplomatie anpassen. Es ist die starke Stimme, die weder Mann noch Frau kennt, weder Herrscher noch Knechte, weder Iraker noch Deutsche, noch Türke noch Nigerianer.“An dem Gottesdienst wirkten Menschen aus Ghana, dem Kongo, Südkorea, Sri Lanka, dem Irak, Griechenland und der Türkei. Sie alle engagieren sich in christlichen Migrationsgemeinden in Hannover. Die Irakerin Sama Salim von der Arabischen deutschen evangelischen Gemeinde nannte in dem Gottesdienst ihr größtes Anliegen: „Ich wünsche mir, dass wir unseren Glauben in Freiheit leben können, besonders für meine Heimat.“

An Pfingsten feiern Christen in aller Welt 50 Tage nach Ostern traditionell den Geburtstag der Kirche. Nach biblischer Überlieferung erfasste der Heilige Geist an Pfingsten die Jünger Jesu und Menschen aus vielen Ländern hörten sie in unterschiedlichen Sprachen predigen. Meister betonte, Christen dürften ihre Toleranz nicht an der Intoleranz anderer messen. Religionsfreiheit sei ein Grundgut der menschlichen und religiösen Kultur: „Und daher ist es richtig, dass Muslime in Deutschland Moscheen bauen – auch wenn Christen das Recht auf eine Kirche in manchen muslimischen Ländern verweigert wird.“

Weiterlesen: http://www.neuepresse.de/Hannover/Meine-Stadt/Landesbischof-Meister-macht-sich-gegen-Christenverfolgung-stark

Advertisements

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 10. Juni 2014 von in Artikel über Aramäer, Völkermord - Christenverfolgung.

Neueste Twitter Meldungen!

Aktuelle Veranstaltungen!

Spendenaktion für die Aramäer und Christen in Syrien:


Vergesst uns nicht!

Deutschland steh zu deiner Verantwortung! Petition Unterschreiben!

Der Völkermord an 1,5 Millionen Armeniern, über 500.000 Aramäern und anderen christlichen Minderheiten, die Straflosigkeit der Täter, wird von Historikern als Blaupause für den Holocaust und weitere Völkermorde bezeichnet. Bereits Adolf Hitler sagte bei seiner zweiten Rede vor den Oberkommandierenden auf dem Obersalzberg am 22. August 1939 „Wer redet denn heute noch von der Vernichtung der Armenier?“. Die Leugnung eines Völkermords und die Straflosigkeit der Täter stellt einen Nährboden für weitere Völkermorde dar, welche heute immer noch stattfinden! Stoppt die Leugnung von Völkermorden und die Verunglimpfung der Opfer durch die Täter und ihre Nachfahren!

Yes, You Can Say ‘Genocide,’ Mr. Prim Minister Erdogan!

Aktuelle Bildergalerie

Archiv Kalender

Juni 2014
S M D M D F S
« Mai   Jul »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 877 Followern an

Kategorie

Archiv

%d Bloggern gefällt das: