ARAMEAN YOUTH UNION – Junge Aramäische Union

We are the future!

Die Lage der Aramäer und Christen im Nordirak und Syrien

+++05.11.2014, 18 Uhr im HZO 70: Vortrag über verfolgte Christen im Nordirak oder Syrien+++

Die humanitäre Lage in Syrien spitzt sich vor dem Hintergrund der anhaltenden Kämpfe von Tag zu Tag weiter zu. In Syrien und dem Irak herrscht Bürgerkrieg. Millionen Menschen sind auf der Flucht. Es werden immer mehr und ihre Situation wird immer prekärer. Mehr als hunderttausend Christen sind im Irak und Syrien mit brachialer Gewalt von der Terrormiliz „Islamischer Staat“ vertrieben worden.

Sie sind von der Vernichtung bedroht und mit ihnen stirbt die kuturelle Vielfalt einer ganzen Region. Städte wie Mosul (Irak) oder Maalua (Syrien) in denen seit Hunderten von  Jahren Christen friedlich mit Andersgläubigen zusammen lebten, sind nun in der Hand der terroristischen „IS“, die alle Menschen, die nicht in ihr Weltbild passen, vertrieben haben. In Zusammenarbeit mit „Junge Aramäische Union“ (Lukas Saliba) freuen wir uns die Ordensschwester Hatune Dogan begrüßen zu dürfen, die mit ihrer Stiftung seit Jahrzehnten humanitäre Hilfe in 16 verschiedenen Ländern leistet. Schwester Hatune ist seit längerer Zeit ebenfalls in den Krisengebieten in Syrien und dem Irak tätig. In ihrem Vortrag wird sie uns über die tagesaktuelle Lage der Christen vor Ort berichten, informieren und aufklären.
Im Anschluss an den Vortrag können in einer Diskussionsrunde Fragen an die Referenten gestellt werden.

Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen!

Referenten: Hatune Dogan (Schwester Hatune Stiftung), Lukas Saliba (Junge Aramäische Union)

Quelle: http://www.asta-bochum.de/asta/die-lage-der-aram%C3%A4er-und-christen-im-nordirak-und-syrien

Advertisements

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 27. Oktober 2014 von in Arbeitskreis JAU, Artikel über Aramäer, Junge Aramäische Union, Völkermord - Christenverfolgung.

Neueste Twitter Meldungen!

Aktuelle Veranstaltungen!

Spendenaktion für die Aramäer und Christen in Syrien:


Vergesst uns nicht!

Deutschland steh zu deiner Verantwortung! Petition Unterschreiben!

Der Völkermord an 1,5 Millionen Armeniern, über 500.000 Aramäern und anderen christlichen Minderheiten, die Straflosigkeit der Täter, wird von Historikern als Blaupause für den Holocaust und weitere Völkermorde bezeichnet. Bereits Adolf Hitler sagte bei seiner zweiten Rede vor den Oberkommandierenden auf dem Obersalzberg am 22. August 1939 „Wer redet denn heute noch von der Vernichtung der Armenier?“. Die Leugnung eines Völkermords und die Straflosigkeit der Täter stellt einen Nährboden für weitere Völkermorde dar, welche heute immer noch stattfinden! Stoppt die Leugnung von Völkermorden und die Verunglimpfung der Opfer durch die Täter und ihre Nachfahren!

Yes, You Can Say ‘Genocide,’ Mr. Prim Minister Erdogan!

Aktuelle Bildergalerie

Archiv Kalender

Oktober 2014
S M D M D F S
« Sep   Nov »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 877 Followern an

Kategorie

Archiv

%d Bloggern gefällt das: