ARAMEAN YOUTH UNION – Junge Aramäische Union

We are the future!

Nachwuchspreis für Doku über Aramäer

Bereits zum zweiten Mal wurde von der Evangelischen Medienhaus GmbH der „Primus Truber“-Nachwuchsjournalistenpreis verliehen. Er ging in diesem Jahr an den Film „Die Rückkehr der Aramäer“ von Anja Reiß. In der Dokumentation begleitet die Regisseurin einige Familien aramäischer Christen aus Baden-Württemberg, die einen Neuanfang in ihrer alten Heimat wagen wollen. Der Film kläre auf und biete einer Religionsgemeinschaft eine Stimme, die in unseren täglichen Medien nur selten zu Wort komme, so Jürgen Kaiser, Geschäftsführer der Evangelischen Medienhaus GmbH.

Mit dem 2002 zum ersten Mal verliehenen überkonfessionellen „CFF Filmpreis David zeichnet der Verein „CFF – Forum für Christen in Film und Fernsehen“ Film-und Fernsehproduktionen aus, die auf überzeugende und lebendige Weise christliche oder sozialverantwortliche Werte transportieren. Neben der inhaltlichen Ausrichtung der Beiträge liegt bei der Beurteilung ein besonderes Augenmerk auf der kreativen Umsetzung. 2014 wurden knapp 60 Filme zur Bewertung eingereicht. Die Preisgelder reichen von 500 bis 1.000 Euro.

Der fünfköpfigen Jury gehörten in diesem Jahr der Regisseur Martin Nowak, der Abteilungsleiter Unterhaltung bei RTL II, Christian Rudnitzki, die Kamerafrau Sabine Berchter, Bildungsrefrent Jakob Hoffmann und der Produzent Georg Stringl an.

Unterstützt wird der Filmpreis von der Evangelischen Medienhaus GmbH, der SCM Stiftung Christliche Medien, der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, Master Kitchen, der Stiftung Geistliches Leben, Living Images und Bibel TV. (pro)

Quelle: http://www.pro-medienmagazin.de/film/detailansicht/aktuell/christlicher-preis-fuer-film-ueber-versoehnung-90044/

Advertisements

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 23. November 2014 von in Artikel über Aramäer, Diaspora, Kultur und Identität.

RSS Blog von Gudrun Eussner

Neueste Twitter Meldungen!

Aktuelle Veranstaltungen!

Spendenaktion für die Aramäer und Christen in Syrien:


Vergesst uns nicht!

Deutschland steh zu deiner Verantwortung! Petition Unterschreiben!

Der Völkermord an 1,5 Millionen Armeniern, über 500.000 Aramäern und anderen christlichen Minderheiten, die Straflosigkeit der Täter, wird von Historikern als Blaupause für den Holocaust und weitere Völkermorde bezeichnet. Bereits Adolf Hitler sagte bei seiner zweiten Rede vor den Oberkommandierenden auf dem Obersalzberg am 22. August 1939 „Wer redet denn heute noch von der Vernichtung der Armenier?“. Die Leugnung eines Völkermords und die Straflosigkeit der Täter stellt einen Nährboden für weitere Völkermorde dar, welche heute immer noch stattfinden! Stoppt die Leugnung von Völkermorden und die Verunglimpfung der Opfer durch die Täter und ihre Nachfahren!

Yes, You Can Say ‘Genocide,’ Mr. Prim Minister Erdogan!

Aktuelle Bildergalerie

Archiv Kalender

November 2014
S M D M D F S
« Okt   Dez »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 877 Followern an

Kategorie

Archiv

%d Bloggern gefällt das: