ARAMEAN YOUTH UNION – Junge Aramäische Union

We are the future!

Arabisch und evangelisch passt in Bad Segeberg zusammen

Ausschnitt aus dem Artikel:

Der Pastor der Gemeinde stammt aus Jordanien

Besonders wichtig ist es in den Augen von Anton und seinen Mitstreitern, dass Konflikte aus den Heimatländern nicht nach Deutschland verlängert werden. „Wenn wir hier Syrer treffen, die anderer Meinung sind, vielleicht mehr aus der Seite der Isis, versuchen wir, die Konflikte zu vermeiden“, sagt er.

Die arabischen Christen in Bad Segeberg wissen natürlich um die Verfolgung der Glaubensgeschwister in ihrer Heimat, aber für sie kommt es darauf an, wieder aufeinander zuzugehen. „Wenn wir in Deutschland friedlich miteinander leben können, dann ist das eine Lektion für uns. Das ist etwas, das wir wieder nach Syrien tragen können“, fasst es Jan Anton zusammen und sieht das auch ein wenig als Vorbild für die Heimatländer.

Darin sehen sie sich in der Friedensbotschaft von Jesus Christus gestärkt. Dass es friedlich gehe, beweise der interreligiöse Dialog in Bad Segeberg, wo Christen, Muslime und Juden seit Jahren miteinander sprechen und unterschiedliche Projekte auf die Beine gestellt haben.

Die meisten syrischen Mitglieder der Gemeinde gehören zu den Aramäern und sprechen somit die Sprache, die auch Jesus selbst gesprochen hat. Das kam in Bad Segeberg auch schon anderen Christen zugute. Samar Toumar hat beispielsweise schon mehrfach das Vaterunser in aramäischer Sprache im Gottesdienst der Marienkirche gesungen. Aber auch wenn die Aramäer in ihrer Heimat der orthodoxen oder der katholischen Kirche angehören, in Bad Segeberg versteht sich die Gemeinde als evangelisch-freikirchlich. Gerne würde sie die missionarische Arbeit auf weitere Teile Schleswig-Holsteins ausdehnen. Dafür reiche aber die Kraft und die Zeit der Ehrenamtler nicht aus, sagt Jan Anton. „

Vollständiger Artikel hier: http://www.abendblatt.de/region/norderstedt/article135955919/Arabisch-und-evangelisch-passt-in-Bad-Segeberg-zusammen.html

Advertisements

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 4. Januar 2015 von in Artikel über Aramäer, Diaspora.

Neueste Twitter Meldungen!

Aktuelle Veranstaltungen!

Spendenaktion für die Aramäer und Christen in Syrien:


Vergesst uns nicht!

Deutschland steh zu deiner Verantwortung! Petition Unterschreiben!

Der Völkermord an 1,5 Millionen Armeniern, über 500.000 Aramäern und anderen christlichen Minderheiten, die Straflosigkeit der Täter, wird von Historikern als Blaupause für den Holocaust und weitere Völkermorde bezeichnet. Bereits Adolf Hitler sagte bei seiner zweiten Rede vor den Oberkommandierenden auf dem Obersalzberg am 22. August 1939 „Wer redet denn heute noch von der Vernichtung der Armenier?“. Die Leugnung eines Völkermords und die Straflosigkeit der Täter stellt einen Nährboden für weitere Völkermorde dar, welche heute immer noch stattfinden! Stoppt die Leugnung von Völkermorden und die Verunglimpfung der Opfer durch die Täter und ihre Nachfahren!

Yes, You Can Say ‘Genocide,’ Mr. Prim Minister Erdogan!

Aktuelle Bildergalerie

Archiv Kalender

Januar 2015
S M D M D F S
« Dez   Feb »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 877 Followern an

Kategorie

Archiv

%d Bloggern gefällt das: