ARAMEAN YOUTH UNION – Junge Aramäische Union

We are the future!

Erstmals seit 1923: Aramäer dürfen Kirche in Istanbul bauen

Erstmals seit Gründung der Türkischen Republik im Jahre 1923 soll wieder eine christliche Kirche im Land gebaut werden. Die Entscheidung dazu habe Ministerpräsident Ahmet Davutoğlu am Freitagabend bei einem Treffen mit Religionsvertretern in Istanbul bekanntgegeben, berichtete die regierungsnahe Nachrichtenagentur Anadolu.

Die Kirche der christlichen Minderheit der Aramäer werde auf städtischem Gelände im Istanbuler Stadtteil Yeşilköy entstehen. Die Regierung werde dazu eine Genehmigung erteilen. Seit der Gründung der Republik sei es das erste Mal, dass ein Kirchenneubau genehmigt werde. Bisher seien diese nur renoviert worden.

Neben der großen muslimischen Mehrheit leben nur noch knapp 100.000 Christen in der Türkei, darunter auch etwa 20.000 Aramäer. Die traditionelle Heimat der Aramäer, deren Mitglieder bis heute Aramäisch – die Sprache von Jesus Christus – sprechen, liegt in der südostanatolischen Provinz Mardin. Dort stehen auch die uralten Klöster der aramäischen Christen. Das wichtigste davon, Mor Gabriel, ist in den vergangenen Jahren durch einen Rechtsstreit mit dem türkischen Staat um die Ländereien auch international bekannt geworden.

Weiterlesen: http://dtj-online.de/turkei-aramaer-istanbul-kirche-45204

Advertisements

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 4. Januar 2015 von in Artikel über Aramäer, Kultur und Identität.

Neueste Twitter Meldungen!

Aktuelle Veranstaltungen!

Spendenaktion für die Aramäer und Christen in Syrien:


Vergesst uns nicht!

Deutschland steh zu deiner Verantwortung! Petition Unterschreiben!

Der Völkermord an 1,5 Millionen Armeniern, über 500.000 Aramäern und anderen christlichen Minderheiten, die Straflosigkeit der Täter, wird von Historikern als Blaupause für den Holocaust und weitere Völkermorde bezeichnet. Bereits Adolf Hitler sagte bei seiner zweiten Rede vor den Oberkommandierenden auf dem Obersalzberg am 22. August 1939 „Wer redet denn heute noch von der Vernichtung der Armenier?“. Die Leugnung eines Völkermords und die Straflosigkeit der Täter stellt einen Nährboden für weitere Völkermorde dar, welche heute immer noch stattfinden! Stoppt die Leugnung von Völkermorden und die Verunglimpfung der Opfer durch die Täter und ihre Nachfahren!

Yes, You Can Say ‘Genocide,’ Mr. Prim Minister Erdogan!

Aktuelle Bildergalerie

Archiv Kalender

Januar 2015
S M D M D F S
« Dez   Feb »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 877 Followern an

Kategorie

Archiv

%d Bloggern gefällt das: