ARAMEAN YOUTH UNION – Junge Aramäische Union

We are the future!

Neuer Verein stellt sich mit Konzert vor „Suryoye und Deutsche“mit Benefizabend

Ein neuer Verein in Bietigheim-Bissingen will sich um bedrängte Menschen und Flüchtlinge kümmern. Sein Name: „Suryoye und Deutsche – Verein für Integration und Kultur“. Eine große Auftaktveranstaltung gibt es am Sonntag.

Sie heißen „Gudo d’Mor Afrem“, kommen aus Wiesbaden und gestalten am Sonntag um 18 Uhr im Kronenzentrum mit ihrem Programm aus kirchlich-folkloristischen Liedern eine Art Auftaktveranstaltung für den neu gegründeten Verein „Suryoye und Deutsche – Verein für Integration und Kultur“. Es soll laut Vereinsvorsitzendem Simon Üzel ein Benefizabend werden, bei dem die zehn Euro Eintritt so etwas wie eine Anschubfinanzierung für die Projektarbeit des Vereins darstellen. Denn der aus bisher zwölf Mitgliedern bestehende Verein hat sich viel vorgenommen. Unterstützt werden sollen Menschen in ihren Heimatländern, die von Krieg, Vertreibung oder Verfolgung bedroht sind. Im Landkreis Ludwigsburg wollen sich die Mitglieder um Migranten, Flüchtlinge und Asylanten kümmern, Aufklärung und Bildungsmaßnahmen fördern, Spenden sammeln und mit anderen Hilfseinrichtungen kooperieren. Dafür hat sich, so Vorsitzender Üzel, ein qualifiziertes Team zusammengefunden, das unter anderem aus Sozial- und Religionspädagogen sowie Wirtschaftsinformatikern besteht.

Weiterlesen: http://www.swp.de/bietigheim/lokales/bietigheim_bissingen/Neuer-Verein-stellt-sich-mit-Konzert-vor-Suryoye-und-Deutschemit-Benefizabend;art1188806,3534103

Advertisements

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 14. November 2015 von in News aus aller Welt.

Neueste Twitter Meldungen!

Aktuelle Veranstaltungen!

Spendenaktion für die Aramäer und Christen in Syrien:


Vergesst uns nicht!

Deutschland steh zu deiner Verantwortung! Petition Unterschreiben!

Der Völkermord an 1,5 Millionen Armeniern, über 500.000 Aramäern und anderen christlichen Minderheiten, die Straflosigkeit der Täter, wird von Historikern als Blaupause für den Holocaust und weitere Völkermorde bezeichnet. Bereits Adolf Hitler sagte bei seiner zweiten Rede vor den Oberkommandierenden auf dem Obersalzberg am 22. August 1939 „Wer redet denn heute noch von der Vernichtung der Armenier?“. Die Leugnung eines Völkermords und die Straflosigkeit der Täter stellt einen Nährboden für weitere Völkermorde dar, welche heute immer noch stattfinden! Stoppt die Leugnung von Völkermorden und die Verunglimpfung der Opfer durch die Täter und ihre Nachfahren!

Yes, You Can Say ‘Genocide,’ Mr. Prim Minister Erdogan!

Aktuelle Bildergalerie

Archiv Kalender

November 2015
S M D M D F S
« Okt   Dez »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 877 Followern an

Kategorie

Archiv

%d Bloggern gefällt das: