ARAMEAN YOUTH UNION – Junge Aramäische Union

We are the future!

Gedenken im Sinne der Versöhnung: Armenischer Kreuzstein in Jena geweiht

Mit einem Fest wurde gestern die Weihung eines armenischen Kreuzsteines begangen. Die Anerkennung des Völkermordes an den Armeniern ist die zentrale Forderung.

Jena. Es war ein großer Tag für die Gemeinde der armenischen Mitbürger in Jena sowie zugereiste Gäste, als gestern Mittag an der Camsdorfer Brücke ein kunstvoll mit traditionellen Ornamenten verzierter Kreuzstein zum Gedenken an die 1,5 Millionen Opfer der Völkermorde an den Armeniern im Osmanischen Reich und zum Gedenken an die ermordeten Aramäer, Assyrer und kleinasiatischen Griechen vor 100 Jahren mitten im Ersten Weltkrieg geweiht wurde. Es ist damit der bisher fünfte Gedenkstein dieser Art, der in Deutschland Aufstellung gefunden hat. Das Ereignis war komplett von armenischer Seite mit Bühne, Zuschauerzelt und kulturell umrahmtem Programm vorbereitet worden, dennoch hatte man die große Resonanz ein wenig unterschätzt.Dass dieser im fernen Armenien hergestellte und bearbeitete Stein nunmehr in Jenaseinen Platz gefunden hat geht auf die Initiative des in Leipzig und bei Jena ansässigen Geschäftsmannes Paul Guloglou zurück und hat seinen Ursprung in der Tatsache, dass am Jenaer Rathaus seit vergangenem Jahr am 24. April halbmast geflaggt wird im Gedenken an den Völkermord, den das offizielle Deutschland bis heute nicht anerkennt. Immerhin soll im Sommer der Bundestag eine Entscheidung in dieser Frage treffen. Er setze in diese Entscheidung große Hoffnungen, erklärte der armenische Botschafter, der zu dem denkwürdigen Ereignis angereist war. Der Stein werde die Jenaer täglich an das damalige Geschehen erinnern, sagte er, dies in einer Zeit, da man meinen könne, die ­Völker hätten wenig aus ihrer Geschichte gelernt.

Weiterlesen: http://www.otz.de/web/zgt/politik/detail/-/specific/Gedenken-im-Sinne-der-Versoehnung-Armenischer-Kreuzstein-in-Jena-geweiht-1906405190

Advertisements

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 18. April 2016 von in News aus aller Welt.

Neueste Twitter Meldungen!

Aktuelle Veranstaltungen!

Spendenaktion für die Aramäer und Christen in Syrien:


Vergesst uns nicht!

Deutschland steh zu deiner Verantwortung! Petition Unterschreiben!

Der Völkermord an 1,5 Millionen Armeniern, über 500.000 Aramäern und anderen christlichen Minderheiten, die Straflosigkeit der Täter, wird von Historikern als Blaupause für den Holocaust und weitere Völkermorde bezeichnet. Bereits Adolf Hitler sagte bei seiner zweiten Rede vor den Oberkommandierenden auf dem Obersalzberg am 22. August 1939 „Wer redet denn heute noch von der Vernichtung der Armenier?“. Die Leugnung eines Völkermords und die Straflosigkeit der Täter stellt einen Nährboden für weitere Völkermorde dar, welche heute immer noch stattfinden! Stoppt die Leugnung von Völkermorden und die Verunglimpfung der Opfer durch die Täter und ihre Nachfahren!

Yes, You Can Say ‘Genocide,’ Mr. Prim Minister Erdogan!

Aktuelle Bildergalerie

Archiv Kalender

April 2016
S M D M D F S
« Mrz   Sep »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 877 Followern an

Kategorie

Archiv

%d Bloggern gefällt das: