ARAMEAN YOUTH UNION – Junge Aramäische Union

We are the future!

Türkei: Politische Hinrichtung der HDP

Istanbul (APA) – Mit der Forderung nach einer Haftstrafe von jeweils fünf Jahren für den Ko-Vorsitzenden der prokurdischen Oppositionspartei HDP, Selahattin Demirtas, und den HDP-Abgeordneten Sirri Süreyya Önder nimmt der Druck auf türkisch-kurdische Spitzenpolitiker zu. Den beiden werde in der Anklage vorgeworfen, 2013 in Reden die Terrororganisation PKK gepriesen zu haben, hieß es der Nachrichtenagentur Dogan.

Demirtas war noch im vergangenen Jahr die größte politische Gefahr für Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan, jetzt kämpft er um seine Freiheit. Der Kurde betrat 2014 erstmals die große politische Bühne, als er bei den Präsidentschaftswahlen Erdogan herausforderte. Zwar war klar, wer das Rennen machen würde, doch erzielte Demirtas mit 9,8 Prozent einen unerwarteten Achtungserfolg, den er weiter fortführte: Bei den Parlamentswahlen im Juni 2015 gelang es der HDP, die Zehnprozenthürde zu überspringen und damit den Einzug ins Parlament in Ankara zu schaffen.

„Wollen wir ein Land mit einem Präsidenten, der uns Richtung Diktatur führt?“, rief Demirtas damals bei einer Wahlveranstaltung in Sanliurfa, einer Provinzhauptstadt nahe der syrischen Grenze. Unter dem Wahlslogan „Die große Menschlichkeit“ nahm sich die HDP vor, Erdogans Traum von einem Präsidialsystem zu durchkreuzen, was ihr auch gelang. „Wer einen Machtzuwachs von Erdogan verhindern will, muss die HDP wählen“, lautete deswegen ein Satz, den Demirtas immer und immer wieder sagte. Innerhalb kürzester Zeit war die Partei, die erst im Jahr 2012 von gemäßigten linken, überwiegend kurdischen Gruppen gegründet worden war, so zum Albtraum der AKP-Regierung geworden.

Der 1973 in Palu geborene Menschenrechtsanwalt ist zwar Teil einer Doppelspitze – laut HDP-Parteistatut müssen Spitzenämter mit einem Mann und einer Frau besetzt werden – und mit der Kovorsitzenden Figen Yüksekdag auch auf allen Wahlplakaten neben ihm zu sehen, doch Demirtas ist die alles überstrahlende Figur. Dem 43-Jährigen ist es gelungen, das charismatische, bürgernahe Gesicht der HDP zu werden.

Er präsentiert sich als Muslim, dessen Glaube Privatsache ist. Um von dem Image einer reinen Kurdenpartei wegzukommen, richtete sich die HDP deswegen vor allem an religiöse, ethnische und sexuelle Minderheiten sowie sozial Schwache. Frauenrechte und sexuelle Selbstbestimmung sind zentrale Wahlkampfthemen – ein Novum in der türkischen Politik.

Weiterlesen: http://www.tt.com/home/11887755-91/t%C3%BCrkei-politische-hinrichtung-einer-partei.csp

Advertisements

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 9. September 2016 von in News aus aller Welt.

Neueste Twitter Meldungen!

Aktuelle Veranstaltungen!

Spendenaktion für die Aramäer und Christen in Syrien:


Vergesst uns nicht!

Deutschland steh zu deiner Verantwortung! Petition Unterschreiben!

Der Völkermord an 1,5 Millionen Armeniern, über 500.000 Aramäern und anderen christlichen Minderheiten, die Straflosigkeit der Täter, wird von Historikern als Blaupause für den Holocaust und weitere Völkermorde bezeichnet. Bereits Adolf Hitler sagte bei seiner zweiten Rede vor den Oberkommandierenden auf dem Obersalzberg am 22. August 1939 „Wer redet denn heute noch von der Vernichtung der Armenier?“. Die Leugnung eines Völkermords und die Straflosigkeit der Täter stellt einen Nährboden für weitere Völkermorde dar, welche heute immer noch stattfinden! Stoppt die Leugnung von Völkermorden und die Verunglimpfung der Opfer durch die Täter und ihre Nachfahren!

Yes, You Can Say ‘Genocide,’ Mr. Prim Minister Erdogan!

Aktuelle Bildergalerie

Archiv Kalender

September 2016
S M D M D F S
« Apr   Okt »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 877 Followern an

Kategorie

Archiv

%d Bloggern gefällt das: