ARAMEAN YOUTH UNION – Junge Aramäische Union

We are the future!

Eigene Provinz für Christen im Irak?

Eine wachsende Bewegung von Politikern und Einflussträgern macht sich dafür stark, dass Christen eine eigene Provinz im Irak erhalten, in der sie ihren Glauben ungehindert leben können.

Zoom
Christen im Irak

Der republikanische Abgeordnete Jeff Fortenberry aus Nebraska hat im US-Kongress die Resolution 152 eingereicht, die eine halbautonome Region im Irak verlangt, die für Christen ein sicherer Zufluchtsort sein soll: «Der Kongress ist der Meinung, dass die Vereinigten Staaten und die internationale Gemeinschaft die Republik Irak darin unterstützen soll, eine Provinz in der Ninive-Ebene zu schaffen, in der sich die Menschen, die von dort stammen, mit allen Rechten selbst verwalten können.» Die Resolution wird von elf weiteren Abgeordneten aus beiden Parteien unterstützt.

Reaktion auf Völkermord

Verschiedene Organisationen, darunter das Philos-Projekt (New York), unterstützen ebenfalls diese Idee. «Nach vielen Überlegungen, Untersuchungen und Reisen in die Region glauben wir, dass eine Teilantwort in der Schaffung einer neuen Provinz liegt», erklärt Robert Nicholson, Direktor des Philos-Projekts. «Die Ninive-Ebene, eine über 4000 km2 grosse Region im Norden vom Irak und im alten assyrischen Kernland, sollte dem Schutz und der Stärkung der Christen und anderer religiöser Minderheiten dienen, wenn sie nach dem Abzug des Islamischen Staates heimkehren.»

Im März hatte Aussenminister John Kerry festgehalten: «Meiner Meinung nach ist ISIS verantwortlich für den Völkermord an den Gruppen, die er kontrolliert. Daesh (die arabische Umschreibung für ISIS) praktiziert Völkermord durch eigene Anmassung, durch seine Ideologie und seine Praxis.» Seit dieser Erklärung ist das Schicksal der Christen im Nahen Osten wieder verstärkt im Interesse des Westens.

Weiterlesen: http://www.livenet.de/neuigkeiten/international/297894-eigene_provinz_fuer_christen_im_irak.html

Advertisements

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 21. Oktober 2016 von in News aus aller Welt.

Neueste Twitter Meldungen!

Aktuelle Veranstaltungen!

Spendenaktion für die Aramäer und Christen in Syrien:


Vergesst uns nicht!

Deutschland steh zu deiner Verantwortung! Petition Unterschreiben!

Der Völkermord an 1,5 Millionen Armeniern, über 500.000 Aramäern und anderen christlichen Minderheiten, die Straflosigkeit der Täter, wird von Historikern als Blaupause für den Holocaust und weitere Völkermorde bezeichnet. Bereits Adolf Hitler sagte bei seiner zweiten Rede vor den Oberkommandierenden auf dem Obersalzberg am 22. August 1939 „Wer redet denn heute noch von der Vernichtung der Armenier?“. Die Leugnung eines Völkermords und die Straflosigkeit der Täter stellt einen Nährboden für weitere Völkermorde dar, welche heute immer noch stattfinden! Stoppt die Leugnung von Völkermorden und die Verunglimpfung der Opfer durch die Täter und ihre Nachfahren!

Yes, You Can Say ‘Genocide,’ Mr. Prim Minister Erdogan!

Aktuelle Bildergalerie

Archiv Kalender

Oktober 2016
S M D M D F S
« Sep   Feb »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 877 Followern an

Kategorie

Archiv

%d Bloggern gefällt das: